Colourblind integriert auch JDC1 ins überarbeitete Design

Das australische Alternative-Dance-Trio RÜFÜS DU SOL hat sich in den letzten zehn Jahren kontinuierlich einen Namen gemacht. Seit 2014 verantwortlich für die Beleuchtung ihrer Tourneen – jeweils zu den Alben „Atlas“, „Bloom“, „Solace“ und aktuell „Live From Joshua Tree“ – ist Matthew Smith von Colourblind aus Melbourne.

Im Rahmen ihrer „Solace“-Tournee trat die Band Anfang März beim CRSSD Festival im Waterfront Park von San Diego auf. „Wir haben die Show umgestaltet, um ihr für die zweite Hälfte der Tour neues Leben einzuhauchen, und dabei beschlossen, die 24 GLP impression X4 Bar 20 durch weitere GLP JDC1 zu ersetzen“, erklärt Matthew Smith, der für die Umsetzung des Redesigns verantwortlich war. Nun nutzt die Produktion insgesamt 38 JDC1, die im Modus 3 (68 Kanäle) betrieben werden – sieben hinter der Band auf der Bühne, sieben in der Fronttruss und 24 hinter der transparenten Videowand.

Colourblind hatte das Glück, dass Maktive, der lokale Lieferant aus San Diego, jede Menge JDC1 in seinem Mietbestand hatte, sodass die erforderliche Anzahl im Festivaldesign aufgestockt werden konnte. „Die Show beim CRSSD sah letztendlich unglaublich aus“, zeigt sich Smith begeistert.

Die Eigentümer von Maktive, Bryan McClanahan und Patrick Randall, sind seit Anbeginn die Lichtdesigner und Lieferanten des CRSSD Festivals, welches im Frühjahr 2015 an den Start ging. Aber sie hatten eine zusätzliche Überraschung für das diesjährige Event parat: Das Rigg enthielt auch 54 der neuen Exo Beam 10 von Fusion by GLP, die Maktive schon früh in den Bestand aufgenommen hatte.

Es handelt sich um einen leistungsstarken IP65-klassifizierten Moving Head mit einem scharfen, definierten Abstrahlwinkel von nur 0,1°, der über große Entfernungen hinweg sichtbar ist. Der Exo Beam 10 ist mit unglaublich schnellen Pan- und Tiltbewegungen ausgestattet und verfügt über eine einzige leistungsstarke und hocheffiziente 90 Watt und 7.500 Kelvin Weißlicht-LED-Engine.

Auf der Festivalbühne kam pro Seite eine 4x4-Matrix von Exo Beam 10 zum Einsatz. 22 weitere Geräte waren im Dach auf drei Reihen verteilt worden. Das Design kam den Bedürfnissen mehrerer Acts entgegen, darunter auch RÜFÜS DU SOL, und erlaubte es dennoch, dem Bühnenbild des Festivals eine einzigartige Identität zu verleihen.

Patrick Randall von Maktive erklärt: „Wir haben sie 2019 zum ersten Mal auf der LDI gesehen und unsere Bestellung noch vor Ende der Messe aufgegeben. Der extrem schmale Beam war beeindruckend und trotz der Beleuchtung der anderen Stände vom gesamten Kongresszentrum aus zu sehen. Die anderen Merkmale, die uns wirklich angesprochen haben, waren die IP-Klassifizierung und die LED-Engine. Wir betreuen regelmäßig große Outdoor-Shows, und so entspricht es einfach den Anforderungen unserer Designs, eine große Stückzahl dieser Geräte zu besitzen.

LD Matthew Smith zweifelte sicherlich auch nicht an ihren Eigenschaften. „Ich liebte sie und wäre sehr daran interessiert, sie wieder zu verwenden. Es ist der stärkste, kompakteste LED-Beam, den ich je gesehen habe“, stellt er fest. „Nachdem wir in der Vergangenheit andere [eng abstrahlende] Scheinwerfer bei unseren Tourneen eingesetzt hatten, erwiesen sich diese als eine fantastische Alternative.“

Bei der Arbeit mit dem Creative Director der Band, Alex George, wurde Smith von den Programmierern Steven Mills (USA) und Brad Salt (Australien) unterstützt. Für den Rest der Tournee lieferte Brown Note Productions aus Denver das Equipment. Maktives Festival-Lichtdesigner beim CRSSD war Evan Dunn.

Zusammenfassend sagt Matthew Smith: „Wie immer haben alle GLP Produkte die Erwartungen übertroffen.“

Details

Lichtdesigner:
Matthew Smith
Bilder:
Collin Black
Produkte:
impression X4 Bar, JDC1, FUSION Exo

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.