impression S350 für das komplette Weißlicht, KNV Line für Blendeffekte

 Der Kinderlachen e.V. unterstützt seit 2002 gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Seit 2005 veranstaltet Kinderlachen in Dortmund auch die Kinderlachen Gala und zeichnet mit dem „KIND Award“ Menschen aus, die sich besonders um hilfsbedürftige Kinder verdient gemacht haben.

Am 30. November 2019 fand die 15. Kinderlachen Gala in der Dortmunder Westfalenhalle 3 statt. Inzwischen hat sich die von Matze Knop und Lisa Loch moderierte Veranstaltung zu einem der größten Charity-Events Deutschlands entwickelt. Ein Event, das jedoch nicht möglich wäre ohne das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten.

Seit 15 Jahren schon begleiten die Malkus Veranstaltungstechnik GmbH aus Iserlohn als technischer Generaldienstleister und die trust.event engineering GmbH aus Frechen, zuständig für das Lichtdesign, die Veranstaltung. Sebastian „Huwi“ Huwig, Geschäftsführer von trust.event engineering, der das Bühnendesign gemeinsam mit Sven Malkus erarbeitet hat, erklärt, dass Licht- und Bühnendesign überhaupt nur dank der Sponsoren realisierbar waren.

„Wir sind überglücklich, dass uns Firmen wie GLP in dieser so wichtigen Angelegenheit mit lichttechnischem Material unterstützen und uns ermöglichen, eine hochprofessionelle Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die die gemeinnützigen Anliegen des Vereins einem breiten Publikum vermittelt und ganz wesentlich zum Spendenaufkommen beiträgt.“

Die große Gala-Bühne bestand 2019 erneut aus drei Elementen. Während die Mittelbühne als Auftrittsfläche für Show-Acts diente, fanden die Talks mit den prominenten Gästen auf der linken Bühnenfläche statt. Auf der rechten Bühnenseite wurden die KIND-Awards überreicht. In diesem Jahr sind unter anderem der Komiker Otto Waalkes, der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther und die BVB-Stiftung „Leuchte auf“ für ihr Engagement geehrt worden.

Key-Light komplett mit GLP impression S350 realisiert

Damit alle Beteiligten stets im rechten Licht stehen, steuerte GLP je 24 impression S350 Spot und S350 Wash sowie zehn KNV Line bei. Alle Weißlicht-Situationen sind mit den kompakten LED-Scheinwerfern der S350 Serie realisiert worden. Sowohl S350 Spot als auch S350 Wash verfügen beide über eine hocheffiziente LED-Weißlichtquelle mit 350 Watt Leistung, CMY-Farbmischung, CTC sowie ein Blendenschiebersystem.

„Ich finde die S350er wirklich super“, sagt Huwig. „Beide Modelle sind sehr kompakt und leicht, was in der Westfalenhalle 3, wo man bei den Dachlasten nicht viel Spielraum hat, auf jeden Fall von Vorteil ist. Dank der überzeugenden Blendenschiebereinheit und der hohen Lichtqualität eignen sie sich hervorragend als Key-Light. Was aber am meisten auffällt ist der extrem hohe Output im Vergleich zur Größe der Geräte. Aus meiner Sicht sind sie immer die erste Wahl fürs Weißlicht.“

Mit den zehn KNV Line gestaltete Huwig die Bühnenauftritte der Künstler, indem er sie als Hinterleuchtung nutzt. „Die KNV sind einfach Mordsblinder“, weiß der Designer aus Erfahrung zu berichten. „Das Tolle an ihnen ist, dass sie einerseits mit ihrer unfassbaren Helligkeit mächtig Eindruck machen, andererseits aber im Set komplett verschwinden, wenn sie aus sind.“

Sebastian Huwig wurde unterstützt von Showlicht-Operator Raphaël Demonthy und Video-Operator Dennis Muhl.

Details

Lichtdesigner:
Sebastian „Huwi“ Huwig
Bilder:
Ralph Larmann
Produkte:
impression S350, impression S350 Wash, KNV System

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.