Daniel Hellsten sorgt bei Schwedens größtem EDM-Festival für Begeisterung

2011 in Stockholm gestartet, hat sich das Summerburst inzwischen zu Schwedens größtem Festival für EDM entwickelt. Seit 2012 findet ein Ableger des Festivals zusätzlich in Gothenburg statt, beide Locations ziehen Jahr für Jahr rund 25.000 Fans an zwei Wochenenden an.

Von Anfang an dabei ist Daniel Hellsten, der nicht nur den Posten des Lichtdesigners innehat, sondern zugleich auch die Produktionsleitung des Zweitages-Events übernimmt. Premiere im Ullevi Stadion in Gothenburg hatten im Juni diesen Jahres die KNV Cubes von GLP – was nicht nur von den rund 25.000 Besuchern des Festivals gefeiert wurde, sondern ganz besonders auch von den Lichtdesignern der angereisten Top DJs – darunter Stars der Szene wie Tiësto, Alesso, Dimitri Vegas & Like Mike, Tigerlily, Salvatore Ganacci und viele andere.

Auf der Mainstage zum Einsatz kamen insgesamt 24 der KNV Cubes. Installiert wurden sie direkt unter dem Kuppeldach der Bühne, wo sie die DJ Kanzel spektakulär in Szene setzten. Daniel Hellsten erklärt die Idee hinter dem Design, bei dem Tobias Borén als Assistent zur Seite stand: „Wir wollten den Gastdesignern die Möglichkeit geben, die Cubes möglichst vielfältig einzusetzen. Zum Beispiel als Blinder, als Strobe oder als Blickfang. Deshalb die Position der KNVs im Zentrum der Bühne“, so Hellsten. „Mit Daniel Löfgren als Programmierer und Operator hatte ich dabei jemanden am Lichtpult, der das Maximum aus den Cubes rausgeholt und die Gast-LDs optimal unterstützt hat“, so Hellsten weiter.

Dabei ist das Geheimnis des Erfolges der KNV Module ganz einfach: Die einzelnen Module lassen sich nahtlos aneinanderreihen, mit den zwei Grundformen KNV Cube (Quadrat) und KNV Arc (Achtelkreisausschnitt) lassen sich beliebige geometrische Formen einfach und schnell umsetzen. Ein einfaches und intuitives Quick Lock System hilft dabei, mehreren Module zu einer großen Einheit zu verbinden. Genauso gut lassen sich die Module aber auch alleinstehend einsetzen. Bestückt ist jedes Modul mit 25 superhellen Weißlicht-LED, die jeweils von einem Ring aus 16 zusätzlichen RGB LED umgeben sind. Ring und Weißlicht-LED sind einzeln ansteuerbar und pixelmappingfähig, die Einsatzmöglichkeiten sind schier endlos.

All das sind natürlich Features, die wie gemacht sind für die EDM Szene. „Diese Module bei so einem Festival einzusetzen, ist etwa so, wie sie in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten“, beschreibt Hellsten den Effekt, den auch die angereisten Gast-LDs zu schätzen wussten. „Es ist eine Sache, von den KNVs gehört zu haben, aber es ist etwas gänzlich anderes, mit diesen Lampen zu arbeiten. Ich denke, für viele meiner Kollegen war dieses Festival so was wie eine Initialzündung“, so Hellsten weiter. „Es hat vielen Kollegen buchstäblich die Augen geöffnet. Vor allem die Helligkeit und die fast schon grenzenlosen Möglichkeiten haben beeindruckt.“ 

Doch damit lange noch nicht genug – denn die KNV Module auf der Centerstage waren bei Weitem nicht die einzigen Lampen von GLP, die beim Summerburst zum Einsatz kamen. Insgesamt 30 impression X4 Bars und 44 JDC1 Hybrid Strobes komplettierten das Design der Mainstage. Auf der kleineren Garden Stage setzte Hellsten weitere 12 KNV Cubes als Backlight hinter den DJs ein.

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat, der hat die Gelegenheit, am letzten Augustwochenende im historischen Olympiastadion in Stockholm noch einmal beim Summerburst 2019 dabei zu sein.

Details

Lichtdesigner:
Daniel Hellsten
Bilder:
Pax Engström
Produkte:
impression X4 Bar, JDC1, KNV System

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.