Jakob Larsson setzt auch in diesem Sommer auf GLP impression X4 Bars, JDC1 Strobes und X4 atom

 Bei der kürzlich zu Ende gegangenen Tour der schwedischen Hiphopper Hov1 war erneut Lichtdesigner Jakob Larsson mit im Boot und auch diesmal vertraute der Schwede wieder ganz massiv auf Scheinwerfer von GLP aus Karlsbad. Bei der Clubtour mit rund 3.000 Zuschauern pro Show setzte Larsson insgesamt 22 brandneue JDC1 Hybridstrobes ein, dazu kamen 24 impression X4 Bar 20 und 80 X4 atom. Ausgestattet wurde die Tour von der Bright Group, die in Schweden Niederlassungen in Malmö, Göteborg, Stockholm und Avesta unterhält.

„Bei Hov1 sind lediglich vier Leute auf der Bühne“, umreißt Jakob Larsson seine Designidee, „ich brauchte also eine Möglichkeit, alles etwas größer und beeindruckender wirken zu lassen. Licht nicht nur zur Beleuchtung, sondern eben auch als Stilmittel. So kamen wir auf die Idee mit den Pods und auch auf die Idee mit der A-Stage und der B-Stage“, erklärt er weiter. „Wir wollten näher ans Publikum ran.“So entstand im engen Kontakt mit der Band und dem Regisseur Sascha Jean Baptiste das Konzept für die vergangene Tour.

Die JDC1 Hybridstrobes kamen in Dreierreihen zu jeweils sieben JDC1 zum Einsatz, montiert in den Pods über der Bühne. Die X4 atom befanden sich zum Teil an den Bühnenseiten, hauptsächlich aber in einer Matrix über der B-Stage im Publikum. „Diese Matrix war ein echter Knaller“ schwärmt Larsson. „Die Effekte waren einfach umwerfend.“

Mit den impression X4 Bars schließlich umrahmte Jakob Larsson die B-Stage, und positionierte die verbleibenden Bars im Bühnenhintergrund der Hauptbühne.

„Mit den JDC1 Hybridstrobes wollte ich so etwas wie eine Wand aus Strobes realisieren“, zieht Jakob Larsson nach seinem ersten Einsatz zufrieden Bilanz. „Und ganz ehrlich – es gibt keine bessere Alternative für diesen Einsatz, weil keine andere Lampe auf dem Markt diese Features bietet.“ Und auch mit dem Effekt der X4 atom ist Larsson rundum zufrieden. „Ich wollte eine Masse an Beams auf der Bühne haben und ich wusste, dass Bright jede Menge dieser Scheinwerfer hat.“

Übertroffen wird seine Euphorie eigentlich nur noch von den impression X4 Bars – die bezeichnet Larsson als „die Lampe, ohne die ich kein Design mehr machen möchte.“ Angetan haben es ihm vor allem die Flexibilität und der Output der Bars. „Bei dieser Tour waren die impression X4 Bars gleichzeitig Uplight für den Hintergrund, Frontlicht für die Mainstage und Effektlicht für die B-Stage. Wir haben regelrechte Lichtwände rund um die kleine Stage entstehen lassen. Sowas geht nur mit dem Output und dem messerscharfen Zoom dieser Bars“ steht für den Designer fest.

Und noch etwas steht für Jakob Larsson bereits jetzt fest: in diesem Festivalsommer gibt es viel von GLP zu sehen. „Neben Hov1 bin ich in diesem Jahr unter anderem mit Sabina Dbduma, Rebecca & Fiona, Norlie & KKV und Daniel Adams Ray unterwegs und die impression X4 Bars und die JDC1 Strobes sind auf jeden Fall bei jeder Show dabei“, verspricht er. Sein besonderer Dank gilt dabei Daniel Rüdén von GLP Nordic für dessen unermüdlichen Support.

Details

Lichtdesigner:
Jakob Larsson
Produkte:
impression X4 Bar, JDC1, X4 atom

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.