Jerry Appelt setzt bei der deutschen Vorentscheidung für den ESC 52 brandneue GT-1 Hybridscheinwerfer von GLP ein

Fünf Kandidaten und Kandidatinnen stellten sich am 09. Februar 2017 einer Fachjury und einem Europaweiten Fernsehpublikum und kämpften um ihr Ticket zum Eurovision Song Contest 2017 in Kiew. Mit Barbara Schöneberger hatte man erneut eine eloquente Moderatorin gefunden, in der dreiköpfigen Jury saßen neben Tim Benzko und Florian Silbereisen auch die ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landruth. Live gesendet wurde unter der bewährten Leitung des NDR aus den Studios der Cape Cross Studio- und Filmlichtgesellschaft mbH in Köln-Mühlheim, angeschlossen waren Das Erste, die Deutsche Welle sowie ONE.

0003 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com
0025 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com
0048 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com
0065 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com
0081 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com
0109 Unser Song 2017 Photo RalphLarmann Com

Das Lichtdesigne für den wohl wichtigsten Popentscheid im deutschen TV kam erneut aus der Feder von Jerry Appelt, der beim Eurovision Song Contest fast schon eine feste Größe ist – 2011 in Düsseldorf und 2012 in Baku war er bereits als Lichtdesigner der Finalshows dabei, 2013 designte Appelt das Licht für den Junior ESC in Kiew und 2014 übernahm er schon einmal das Lichtdesign für einen deutschen Vorentscheid zum ESC.

Ungemein prominent und stets im Bild in diesem Jahr – die neuen GLP GT-1 Hybriden, von denen Jerry Appelt insgesamt 52 Stück für sein Design vorgesehen hatte. „Bei dieser Lampe passt einfach alles – Design, Performance, Output und die Features“ schwärmt Jerry Appelt über den GT-1. „Es ist das Gesamtpaket, das stimmt. Beam, Spot und Wash in einem so kompakten Scheinwerfer. Durch das schlanke Design und den Verzicht auf eine klassische Base lässt sich der GT-1 perfekt in ein Set integrieren, ohne dass ich die Lampe verstecken muss. Dafür macht sie einfach eine zu gute Figur. Mit dem neuen Leuchtmittel muss ich mir auch absolut keine Sorgen mehr um die Zuverlässigkeit dieser Lampe machen. Wir hatten vom ersten Aufbautag bis zur letzten Showminute kein einziges Problem mit dem GT-1.“, so Appelt weiter, der bereits seit vielen Jahren immer wieder und gerne Scheinwerfer von GLP für seine Designs spezifiziert.

 

Es ist das Gesamtpaket, das stimmt. Beam, Spot und Wash in einem so kompakten Scheinwerfer.

Jerry Appelt

 

Ausgestattet mit einer 440 Watt starken Entladungslampe bietet der GT-1 einen einzigartigen Zoombereich von 3,5 bis 56,7 Grad – entsprechend einem Zoomfaktor von beeindruckenden 22:1. Weiterhin bietet dieser Hybridscheinwerfer ein CMY Farbmischsystem plus ein zusätzliches Farbrad, acht rotierende und 14 feste Gobos, einen Highspeed-Shutter und drei rotierende Prismen.

Der GT-1 ist mit einem elektronischen Auto Power Sensing Netzteil ausgestattet, eine interne Batterie macht das Programmieren und Adressieren des GT-1 auch netzunabhängig möglich. Das kompakte baseless Design komplettiert die Featureliste des nur 25 Kilo leichten Hybriden.

Das Fazit von Jerry Appelt fällt dementsprechend positiv aus: „Wir hatten eine tolle Live-Show mit klasse Looks und waren rundum zufrieden. Der GT-1 ist auch künftig eine Option für mich.“

Photos: Ralph Larmann

Details

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.