Phil Ealy ist zurück als Lichtdesigner bei Guns N´Roses – und lässt es richtig krachen!

 Fast 40 Jahre sind vergangen, seit Phil Ealy erstmals Guns N´Roses traf – damals noch vor der legendären „Appetite For Destruction“ und dem Meilenstein „Use Your Illusion“. Nun steht die von allen Fans so sehnlichst erwartete Reunion von Frontmann Axl Rose, Slash und Duff McKagan an und bei der Tour mit dem vielsagenden Titel „NOT IN THIS LIFETIME“ ist auch der Lichtdesigner Phil Ealy wieder dabei.

Also alles wie früher? Sicher nicht, denn eines lässt sich auch bei den „Gunners“ heute nicht mehr mit damals vergleichen – die Technik hat immense Fortschritte gemacht. Wo damals hauptsächlich Parkannen hingen setzt Ealy heute auf LED-Technik von GLP aus Karlsbad.

„Aktuell bin ich bei der Planet Holywood Show von Britney Spears als Operator am Pult“ verrät uns Ealy – „nicht ohne Einschränkung, ich bin immer noch viel auf Tour und komme rum. Aber es war bei der Brittney Spears Show, wo ich zum ersten Mal die impression X4 Serie einsetzen konnte – und als der Anruf von Guns N´Roses kam hatte ich sofort eine Idee für das Design. Lass uns bewegliche Pods aus diesen Lampen bauen!“

Da kommt ganz schön was raus

Phil Ealy

Zusammen mit den Kollegen von Upstaging wurde die Idee umgesetzt und so entstanden insgesamt sieben dieser Pods, jeweils bestückt mit 19 impression X4. Zusätzliche impression X4 Bar 10 sorgen für noch mehr Bewegung bei den Pods, die rund 15 Meter über der Bühne geflogen werden. „Da kommt ganz schön was raus“ bringt es Ealy auf den Punkt. „Das sind alleine 361 Beams aus den Pods und die zusätzlichen impression X4 Bars bringen noch mehr Bewegung ins Spiel als die ursprünglich an dieser Stelle geplanten, doppelt so langen X4 Bar 20.“

Der Clou dieser Pods: jeder einzelne wirkt wie ein gigantischer impression X4. „Jede dieser Lampen hat 19 LED und jeder Pod hat wiederum 19 von diesen Scheinwerfern“ erklärt uns Phil Ealy. „Nicht nur, dass du damit auch gegen die massive Videoinstallation ankommst, weil wir einfach unfassbar hell sind. Wir haben zusätzlich auch noch unglaubliche Gestaltungsmöglichkeiten. Rob Koenig, mein Programmierer, hat da jeden Tag neue Ideen, baut die Makros aus den impression X4 in den Pods nach und kommt mit immer neuen Einfällen. Es wird einfach nie langweilig. Die Show ist einfach umwerfend und die Fans feiern das frenetisch.“

Noch ganz andere Qualitäten beweisen die impression X4 in Ealys Design inzwischen auf Tour. Diese war ursprünglich für Nord- und Südamerika sowie Asien geplant, und wurde jetzt für 2017 nach Europa ausgeweitet. Abend für Abend verrichten die Scheinwerfer ihren Dienst. „Wir mieten das Equipment örtlich zu und wenn es dabei um die impression X4 geht, weiß ich, dass ich mir keine Sorgen machen muss. Sie laufen perfekt, überall auf diesem Globus und ich kann mich darauf verlassen, dass die Show jeden Abend genau so aussieht, wie ich sie geplant habe.“ Was Phil Ealy sichtlich entspannt. „Wenn du auf Tour bist, dann bist du auf genau diese Qualitäten angewiesen. Du musst dich verlassen können, auf die Menschen, mit denen du Abend für Abend arbeitest und auf dein Material. GLP hat da einen Standard gesetzt und meine Crew gibt ihr Bestes. Die Jungs von Upstaging machen das Unmögliche Möglich und Dave Barten und das Team von GLP haben mich von Anfang an in jeder Hinsicht unterstützt. Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Job mit GLP!“

001 GnR
002 GnR
003 GnR

Details

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.