Lichtdesigner Thomas Gerdon nutzt im Capitol Theater Offenbach insgesamt 116 impression X4 atom

Lichtdesigner Thomas Gerdon nutzt im Capitol Theater Offenbach insgesamt 116 impression X4 atom

Das Capitol Theater in Offenbach gehört seit einiger Zeit zu den neuen, angesagten Locations für Events, Konzerte und TV-Formate. In der inzwischen denkmalgeschützten, ehemaligen Synagoge mit dem beeindruckenden Kuppelbau fanden kürzlich die Aufzeichnungen für die RTL Abendshow „Mein bestes Jahr“ statt, eine Retrospektive, in der bekannte Comedians ihre spannendsten und ungewöhnlichsten Momente und Erlebnisse aus einem bestimmten Jahr präsentieren.

Für das Lichtdesign dieser Shows zeichnet Thomas Gerdon verantwortlich. „Mein bestes Jahr“ ist eine weitere von vielen RTL-Shows, für die Gerdon das Lichtdesign beisteuert, zudem kennt der Lichtdesigner die deutsche Comedyszene durch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Mario Barth und anderen Comedians.

Technisch betreut wurde die Produktion durch PRG, vor Ort war Felix Sandmann für den weltweit agierenden Technikdienstleister.

Bereits bei einer ersten Vorbesichtigung der Location waren sich Gerdon und Sandmann einig, dass ein klassisches Lichtdesign für eine TV-Show hier nicht möglich wäre – und auch nicht entsprechend wirken würde. „Das Capitol hat seinen ganz eigenen Charme, durch die Kuppel und den Rundbau selbst. Aber es gibt eben keine Möglichkeiten, typisches TV-Licht in dieser Location zu installieren. Im Studio gibt es dafür ein Grid unter der Decke und überall Züge, die auch eine entsprechende Last aufnehmen können. Bei einer TV-Produktion kommen da schnell ein paar Tonnen an Scheinwerfern, Kabeln und Hardware zusammen. Aber hier mussten wir eine andere Lösung finden“, so Gerdon zu seinem ersten Eindruck. „Ich hatte plötzlich dieses Bild von vielen, kleinen Lichtpunkten vor Augen“ berichtet Gerdon weiter von seinem Ortstermin – und auch schon die Idee für die Umsetzung parat. „Felix und ich standen in der Mitte unter der Kuppel und ich sagte: Das machen wir mit den atoms.“ Gemeint waren damit die impression X4 atom von GLP, diese kleinsten Vertreter aus der impression X4 Serie von GLP verfügen über  eine Highpower Quad LED und einen Zoom von 7:1, alles zusammen in einem ultrakompakten und leichtgewichtigen Gehäuse. „Ich hatte bisher nur von diesen Scheinwerfern gehört, sie persönlich noch nie eingesetzt, aber ich weiß um die Qualität und die Leistungsfähigkeit der impression X4 und der impression X4 Bars, mit denen ich regelmäßig arbeite. Wenn diese ultrakompakten Scheinwerfer also das hielten, was ihre größeren Vertreter versprechen, dann waren wir auf dem richtigen Weg“, so Gerdon. „Bei so einer Produktion ist es essentiell, die richtige Lampe am richtigen Ort zu haben.“

Eingesetzt wurden die kompakten Scheinwerfer überall im gesamten Capitol. „Rund 30 Stück haben wir entlang der Galerie rund um den Innenraum installiert, weitere 12 davon in der Fronttruss und als Backlight hinter den Zuschauerrängen“ gibt uns Gerdon einen Überblick. Den Großteil jedoch installierten Gerdon und sein Team in den LED-Wänden und rund um die Bühne selbst, wo die impression X4 atom magische, brillante Lichtreflexe erzeugten, die im Kamerabild noch um ein vielfaches stärker ins Auge fielen. „Der Effekt hat uns schlicht umgehauen“ geben Gerdon und Sandmann unisono zu.

Einfach einstecken, adressieren und loslegen

Thomas Gerdon

Neben all den Designaspekten ist Gerdon jedoch auch noch ein weiterer Aspekt besonders wichtig. „Mich überzeugt immer wieder, wie stringent die Scheinwerfer der impression X4 Familie designed sind. Nehmen wir als Beispiel die Farben – die sind bei allen Scheinwerfern dieser Serie absolut identisch. Ich kann jeden Scheinwerfer aus dieser Serie durch einen größeren oder kleineren ersetzen, wenn es die Produktion erfordert und es wird niemals Farbabweichungen geben. Genau das gleiche beim Zoom, der ist bei jedem Scheinwerfer der Serie identisch.“ Und noch einen weiteren Vorteil möchte Gerdon nichtunerwähnt lassen. „Gerade bei TV- oder Theaterproduktionen ist der Geräuschpegel oft ein Problem. Besonders dann, wenn 100 oder mehr Scheinwerfer in einem Raum betrieben werden, ist der Geräuschpegel oft nicht mehr hinnehmbar. Bei der impression X4 Serie gibt’s da keine Probleme. Genau wie mit dem Flicker im Kamerabild. Auch hier machen die impression X4 keine Sorgen – einfach einstecken, adressieren und loslegen“ so sein Fazit.

0010 MEIN BESTES JAHR
0015 MEIN BESTES JAHR
0056 MEIN BESTES JAHR
0058 MEIN BESTES JAHR
0067 MEIN BESTES JAHR
0078 MEIN BESTES JAHR
0080 MEIN BESTES JAHR

Details

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.