30
08
11

GLP auf der PLASA 2011 mit Produktneuheiten

Auch in diesem Jahr präsentiert GLP auf der PLASA in London (11.-14.September) wieder neue Produkte. Der impression Wash One feiert seinen offiziellen Verkaufsstart und aus dem Hause G-LEC erwartet kommt ein neues Video-Display mit passendem Kontroller.

Der deutsche Spezialist für LED-Lichttechnik spielt weiterhin eine aktive Rolle auf der Londoner Messe und zusätzlich zur Ausstellung seiner erweiterten Produktpalette auf dem eigenen Stand, wird GLP auch an dem vom STLD organisierten LED Shootout teilnehmen. Dabei unter anderem: Der neue Spot One, der Wash One sowie impression 120 RZ und impression 90.

Eine Hauptattraktion wird der impression Wash One sein, der auf der PLASA sein britisches Debut feiert.

Ausgestattet mit seiner 400W RGB LED Lichtquelle und der zukunftsweisenden Technologieplattform des Spot One, liefert der vollausgestattete Washer knackige Farbübergänge mit einem großen, sehr genau kalibrierten Farbspektrum.

Der impression Wash One bietet eine Zoomrange von 6° - 60° - und ist darüber hinaus mit einem innovativen 3° Narrow-Beam-Modus ausgestattet. Er bietet dem Anwender zudem die Möglichkeit die Weichheit des Beams zu kontrollieren (Soft-Edge-Beam Control). Ein weiteres Feature ist eine einzigartige Beam-Shape-Funktion. Durch zwei parallel einfahrende und rotierbare blenden ergeben sich für den Designer neue Möglichkeiten.

Mit seiner handlichen Form ohne Base, wiegt der Wash One gerade mal 22kg – perfekt also für Transport und Aufbau.

G-LEC, Erfinder der halb-transparenten Video-Panels, wird den Verkaufsstart des Phantom 15 Systems auf der PLASA einläuten. Das Phantom 15 System nutzt neueste Technologien für maximale Helligkeit der Screens mit einem 15 mm Pixel Pitch.

Das Phantom 15 bietet ein hohes Maß an Flexibilität bei einer höheren Auflösung. Es lässt sich problemlos mit den anderen Phantom Systemen (Phantom 30 & Phantom 60) kombinieren und bietet somit unzählige  Möglichkeiten, eine Videowand mit unterschiedlichen Auflösungen darzustellen ohne dabei an Transparenz zu verlieren. Außerdem ist es, wie alle Phantom Systeme, aufgrund seines geringen Gewichtes und der Winddurchlässigkeit, einfach zu handhaben.

Außerdem stellt G-LEC einen neuen Kontroller namens G-LEC Video Processor vor. Dieser wird in 3 Varianten erhältlich sein - Plus, Standard und PC. Features sind unter anderem eine automatische Positionierung der Frames, einer Snap-Funktion und eine Livebild Vorschau. Letztere ermöglicht eine sehr einfache Positionierung der einzelnen Frames. Individuelle Panel-Skalierung erlaubt einen Video-Input auf verschiedene Pixel Pitches zu skalieren.

Alle Besucher sind herzlich auf ein kaltes „impression“-Bier auf den GLP-Stand eingeladen.