11
02
10

Chad Peters und buy viagra australia Paramore

Paramore sind die Shootingstars der amerikanischen Musikszene. Nicht erst seit dem Soundtrack zum Blockbuster „Twilight“ (Biss zum Morgengrauen) und dem Tophit „Decode“ füllt die fünfköpfige Band um Frontfrau Hayley Nichole Williams die Hallen. Pünktlich zur laufenden Tour gab es zuletzt auch noch eine Nominierung für den begehrten Grammy.

Bei der Arena-Tour der US-Amerikaischen Band Paramore setzt Lichtdesigner Chad Peters erstmals impressions von GLP ein. Zur Verfügung gestellt werden die 28 impressions von Bandit Lites, einem der Marktführer für professionelle Beleuchtungstechnik auf cialis alternatives der britischen Insel. Insgesamt 60 impressions sind dort aktuell verfügbar und Lester Cobrin, Chef von Bandit Lites, bereut die Kaufentscheidung nicht im Geringsten. „Diese Lampen werden von fast allen Lichtdesignern angefordert, täglich werden es mehr, die nach dieser Lampe fragen“.

Bereits vor einiger Zeit hatte Lichtdesigner Chad Peters die Möglichkeit, sich ausgiebig mit LED Technik auseinanderzusetzen, zuletzt bei einigen Gigs mit der Bad „Rise Against“, bei der er kurzfristig von einem Kollegen den Job übernahm. „Damals haben wir zwar irgendwie aneinander vorbeigeredet“ erinnert sich Peters, „alle sprachen von einem grünen Design und viagra online deals ich dachte zunächst an die Grundfarbe für das Set. Erst später, “ so Peters weiter, „ist mir klargeworden, dass die Band die ganze Zeit über ein möglichst energiesparendes Lichtkonzept sprach“. Der Einsatz von LED-Technik lag da natürlich auf der Hand, aber für Peters sprachen noch ganz andere Aspekte für die impressions von GLP. „Diese Lampen sind nicht nur leicht und stromsparend, sondern haben mich direkt durch ihre Leuchtkraft und buy brand viagra ihre Agilität überzeugt“.

Bei der aktuellen Paramore-Tour kommen 14 der 28 impressions über der Bühne zum Einsatz, direkt an unterschiedlich lange Pipes montiert, die dem Bühnenhimmel wie eine Welle erscheinen lassen. „Mit den impressions sieht das sehr leicht und woman take viagra elegant aus – es gibt keine klobigen Teile oder hässliche Schellen oder Haken wie bei anderen Movinglights“ beschreibt Chad Peters das Design. Die restlichen 14 impressions befinden sich auf der Fronttruss, von wo aus sie „ein echt brillantes, punchiges Licht machen“ so Peters. Zum Einsatz kommt die 10°-Variante mit 90 High-Power-LEDs. „Der Output ist echt beachtlich, ich habe schon überlegt, ob ich bei den restlichen Movinglights einen Upgrade zu stärkeren Modellen machen soll, da einige davon im Vergleich zu den impressions schlicht absaufen“ so Peters weiter. Zusammen eingesetzt werden die impressions in der Fronttruss und cialis 20 mg dosage üb er der Bühne, um das Bühnenbild warm und viagra cost voll auszuleuchten – was laut Chad Peters mit den impressions wunderbar funktioniert. „Diese 28 Lampen sind meine Hauptlichtquelle am Set, ich setze sie für satte Punches ebenso ein wie für flächige Lichtstimmungen – das spart nicht nur Arbeit bei der Programmierung, sondern außerdem auch noch das Budget“ freut sich der Lichtdesigner und cialis online without prescription merkt noch einen weiteren Vorteil an. „Die impressions können auch ein richtiges, weißes Licht, ganz wie bei einem Tungsten Leuchtmittel – womit ich noch mal zusätzliche Lampen und buy viagra by pill Kanäle auf der Roadhog einspare“.

Beim Stichwort „Sparen“ kommt Chad Peters noch mal auf den Energieaspekt zurück – denn auch bei Paramore legt man Wert auf umweltfreundliche Technologien. „Das die impressions Strom sparen wie kein anderes Movinglight war der Band sehr wichtig und cialisis in canada gab mir als Lichtdesigner die Freiheit, auch noch ein paar Extralampen für mein Design rauszuschlagen“ – selbstverständlich ebenfalls impressions, wie er zufrieden hinzufügt.

Bereits seit 2007 arbeiten Paramore und order real viagra der Lichtdesigner zusammen. „Wie so oft in dieser Branche war es ein Zufall, der uns zusammenbrachte“ erinnert sich Peters. „Ein Kollege erzählte mir, dass die Band einen Lichtdesigner sucht, der auch Video kann – und so kam es zur Zusammenarbeit mit der Band“. Gänzlich neu ist hingegen die Zusammenarbeit zwischen Bandit Lites und cialis testimonial Chad Peters. „Bei den letzten beiden Touren haben wir noch mit anderen Kollegen zusammengearbeitet, aber der Service und cialis canada buy der Support bei den Jungs von Bandit Lites UK hat mich echt umgehauen“ lobt der Lichtdesigner Lester Cobrin und viagra india sein Team.