Seit dem Jahr 1923 blickt ganz Amerika in der Vorweihnachtszeit auf den Platz vor dem Weißen Haus.

Dann nämlich, wenn der amtierende Präsident den Schalter betätigt, der die stimmungsvolle Beleuchtung des prächtig geschmückten, fast zwanzig Meter hohen Baumes eigenhändig einschaltet. An seiner Seite glänzten in diesem Jahr nicht nur die Familie des Präsidenten und die Oscarpreisträgerin Reese Witherspoon, sondern auch die brandneuen impression X4 atom von GLP.

Bereits zum dritten Mal war in diesem Jahr Matthew Firestone als ein Teil des Designerkollektivs Full Flood der verantwortliche Mann für die Illumination rund um den wohl bekanntesten Baumes in ganz Amerika. Ebenfalls zum dritten Mal dabei ist Matt Shimamoto, der für die Programmierung der grandMA2 zuständig war und später bei der Abendshow selbst die Regie führte.

Etwa 12.000 Besucher nahmen in diesem Jahr an der Zeremonie unweit des Weißen Hauses Teil, auch in diesem Jahr sorgte ein Militärorchester für die stimmungsvolle Untermalung des Abends. Für die technische Ausstattung der Bühnen rundum sorgte auch in diesem Jahr PRG.

„In diesem Jahr hat uns das Wetter extreme Schwierigkeiten bereitet“, wie uns Matt berichtet. „Regen, Regen, Regen. Glücklicherweise blieb es zumindest am Abend der Zeremonie trocken“, so der Designer weiter. „Solche Umstände rauben beim Aufbau Zeit und Nerven. Der Crew bleibt kaum genug Zeit, die Scheinwerfer zu positionieren und schnell genug gegen den Regen zu schützen.“

Damit macht dir der Regen kein Problem mehr

Matthew Firestone

Die impression X4 atom von GLP kamen ihm da jedoch wie gerufen. Im Rahmen einer Produktdemo kam Firestone erstmals in Kontakt mit den neuen Scheinwerfern aus Karlsbad und war sofort von deren Vorzügen überzeugt. „Und nicht nur das – mir war auch sofort klar, dass diese Scheinwerfer die perfekte Wahl für Outdooreinsätze wie den am „National Tree“ wären“ – da sie IP65 zertifiziert sind und damit staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt sind. „Damit macht dir der Regen kein Problem mehr“ freut sich Matt sichtlich.

Insgesamt 12 impression X4 atom setzte Firestone rund um den Baum ein. „Diese Scheinwerfer sind wunderbar vielseitig“ lobt er den impression X4 atom. „Die Farben sind wunderbar und eignen sich gleichermaßen für statische Beleuchtungssituationen oder dynamisches Effektlicht, der Zoom von 3,5 Grad bis zu 34 Grad macht den Scheinwerfer mit der 15 Watt RGBW Quad-Lichtquelle gleichermaßen zum Spot und Wash.“ Besonders angetan hat es ihm jedoch der scharfe Lichtstrahl mit voll eingezogenen Zoom. „Im TV nennen wir das Hokuspokus – kleine, scharfe Lichtpunkte, die im Kamerabild wie Facetten oder ein Kaleidoskop aussehen. Dafür sind die impression X4 atom perfekt – und abgesehen davon auch noch extrem günstig in der Anschaffung“, so Firestone.

Neben den impression X4 atom kamen außerdem auch noch rund 40 impression X4 zum Einsatz, die Firestone zur Ausleuchtung der beiden Bühnen am Baum und als Hinterlicht an den Tribünen einsetzte. Dazu tauschte er kurzerhand sein Inventar an konventionellen Washlights gegen die LED-Washlights aus Karlsbad. „Man spart eine unglaubliche Menge an Arbeit, Kabeln und Energie“ freut sich Matt und schließt damit in diesem Jahr an die seit 2007 bestehende Tradition an, den „National Tree“ nur noch mit LED zu beleuchten.

NCT
NCT
NCT
NCT
NCT

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.