Lichtdesigner David Kreileman setzt bei neuer RTL-Show auf X4 atom

Seit dem 15. Januar 2017 wird die neue RTL-Show „IT TAKES TWO“ in die deutschsprachigen Haushalte übertragen. In der neuen fünfteiligen Musikshowreihe treten neun Prominente zum großen Gesangswettstreit an. Unterstützt werden die Prominenten von drei Profisängern, die die Amateure als Mentoren begleiten. Der fünffache Jazz-Award-Gewinner Tom Gaebel, die österreichische Pop-Rock Sängerin Christina Stürmer und Musiker, Sänger und Schauspieler Gil Ofarim werden den Promis mit Rat und Tat zur Seite stehen.

GLP03
GLP04
GLP06
GLP07
GLP08
IMG 2520

Für das Lichtdesign der neuen Sendereihe ist das Team David Kreileman (dK Design) und Tim Franken zuständig, welches für RTL auch das Lichtdesign für „Das Supertalent“ verantwortet, wo sie zuletzt beim großen Staffelfinale auch auf die neuen GT-1 von GLP setzten.

Die Kulisse des Fernsehstudios von „IT TAKES TWO“ ist von diamantförmigen Designelementen geprägt, zwischen denen insgesamt 60 impression X4 atom verbaut wurden. Diese fanden unter anderem aufgrund ihrer kompakten Bauform genau dort ihren Platz. Gleichsam aus dem Nichts heraus bieten die X4 atom mit ihrem extrem engen Beam von nur 3,5° und ihrem schnellen Zoom bis 35° eine breite Palette an Effekten. Für den nötigen Punch sorgt dabei die 30 Watt starke RGBW-LED von Osram. Damit integriert sich der X4 atom in Sachen Farbmischung nahtlos in die bestehende impression Produktpalette von GLP.

Einen ersten Kontakt mit der kleinen Lampe aus dem Hause GLP hatte das Team Kreileman/Franken im Herbst 2016 im Rahmen einer Produktdemo durch Key Account Manager Oliver Schwendke. Und bereits bei dieser ersten Präsentation war schnell klar, dass der X4 atom in eines ihrer künftigen Lichtkonzepte integriert werden wird.

Tim Franken lobt neben der kompakten Bauform der Lampen auch das Verkabelungskonzept der X4 atom: „Durch die Kombination von einer kleinen Lampe und der abgesetzten PSU konnten wir die Lampe einfach an Stellen platzieren, die mit anderen Scheinwerfern nur mit erheblichem baulichem Aufwand umsetzbar gewesen wäre. Dafür wurde das Produkt von allen Seiten gelobt und bewundert.“

Unsere Erwartungen wurden an der Stelle sogar noch übertroffen

Tim Franken

„Und dann haben der schnelle Zoom und die kräftigen Farben des X4 atom es uns ermöglicht unsere bis dato nur im Rendering sichtbaren Gedankenspiele eines ‚Beamlooks‘ in die Tat umzusetzen.“, erzählt Franken weiter, „Unsere Erwartungen wurden an der Stelle sogar noch übertroffen“.

Dass der X4 atom Bestandteil von zukünftigen Shows sein wird liegt nicht zuletzt auch am einfach zu bedienenden Verriegelungssystem und an der großen Zahl von Zubehör, welches der Kreativität der Lichtdesigner eine Vielzahl von Optionen bietet.

Das bestätigt abschließend auch David Kreileman: „Tim und ich sind sehr davon überzeugt den X4 atom auch in zukünftige Shows einzubinden.“

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.